Hufeland-Oberschule Berlin-Pankow

Anlass/Ziel

Der Schulstandort der Hufeland-Oberschule in der Walter-Friedrich-Straße 16-18 in Berlin-Pankow, Ortsteil Buch, soll nach den Vorgaben des Musterraumprogramms für eine sechszügige integrierte Sekundarschule (ISS) ausgebaut werden. Die Bauten wurden in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts errichtet. Es handelt sich um zwei baugleiche in Stahlbeton-Skelettbauweise errichtete 5-geschossige Plattenbauten (Typ SK-Berlin), eine Turnhalle und eine Einheit mobiler Unterrichtsräume. Das Gebäude Walter-Friedrich-Straße 18 und die Sporthalle sollen unverändert bleiben, die mobilen Unterrichtsräume weiter genutzt werden. Das Gebäude Walter-Friedrich-Straße 16 wird aufgrund des baulichen Zustands derzeit nicht genutzt und soll grundlegend saniert und umgebaut werden.

Verfahren

Der Auftrag umfasst Generalplanungsleistungen für die vorstehend beschriebenen Baumaßnahmen. Darin sind folgende Leistungsbereiche enthalten:

A. Generalplanerleistungen: Leistungen, die sich aus der Funktion als Generalplaner ergeben:
(1) Übernahme von Bauherrenleistungen (Wahrnehmen der zentralen Projektanlaufstelle; Zeitliche und fachlich-inhaltliche Koordination der übertragenen Fachplanungsleistungen; Überprüfen der Fachplanungsleistungen auf ihre technische Richtigkeit und Übereinstimmung mit den Planungs- und Projektzielen; Überprüfender Kostenermittlungen der Fachplaner; Zusammengefasste Berichterstattung an den AG (monatlich/quartalsweise) sowie Erstellen Schlussbericht, Erstellen von Präsentationen für öffentliche Veranstaltungen (Gremien); Wahrnehmen des Entscheidungs-, Änderungs- und Schnittstellenmanagements; Entwickeln, Durchsetzung der AG-Anforderungen gegenüber den Fachplanern);
(2) Übernahme von vertrags- und haftungsrechtlichen Risiken (Auswahl und Vertragsabschluss mit Fachplanern; Überwachen der Vertragserfüllung; Vertragsdokumentation für die Fachplanungsleistungen; Prüfen und Honorierung von Fachplaner-/Gutachterrechnungen; Haftungsrisiko für Schlechtleistung der Fachplaner; Nachtragsmanagement für Fachplaner gegenüber dem AG; Übernahme des Inverzugsetzungs-, Kündigungs- und Konkursrisikos des Fachplaners gegenüber dem AG; Haftung für planungsinterne Schnittstellen).

B. Objektplanung für Gebäude und Innenräume gem. HOAI 2013 §34: nahezu alle Grundleistungen Leistungsphasen 2–9.

C. Leistungen der Tragwerksplanung gem. HOAI 2013 §51: alle Grundleistungen Leistungsphasen 1–6.

D. Leistungen der Technischen Ausrüstung gem. HOAI 2013 §55, umfassend die Anlagengruppen 2 bis 7 (AnlGr 7 insbesondere Bühnen-/Veranstaltungstechnik für Aula) nach HOAI 2013 §53: nahezu alle Grundleistungen Leistungsphasen 2–9.

Darüber hinaus werden weitere Leistungen erforderlich und beauftragt:

E. Leistungen für Bauphysik (Wärmeschutz und Energiebilanz, Bauakustik, Raumakustik) entsprechend HOAI 2013 Anlage 1.2.2: nahezu alle Grundleistungen Leistungsphasen 1–7.

F. Leistungen zum Brandschutz gem. AHO-Schriftenreihe Nr. 17: Grundleistungen Leistungsphasen 1–9;

G. Leistungen für die Koordinierung von Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen (SiGeKo).

Termine

Veröffentlichung EU-Auftragsbekanntmachung: 29.08.2013
Bewerbungsfrist: 26.09.2013, 11.00 Uhr
Verhandlungsgespräche: 16.12.2013
Veröffentlichung EU-Bekanntmachung eingestellter Verfahren: 07.02.2014